Haus der Barmherzigkeit


TÂM AN LẠC



ntt1.jpg

  • In Vietnam existieren weder ein Gesundheits- noch ein Sozialsystem.


  • Wenn Eltern sich nicht mehr in der Lage sehen, für ihre Kinder
    zu sorgen, suchen sie Hilfe bei Menschen, denen sie Vertrauen schenken können.
    Es sind Mönche und Nonnen in Pagoden, die im „Haus der Barmherzigkeit“
    diese Kinder betreuen und ihnen eine Ausbildung geben.


  • Das Haus der Barmherzigkeit ist auf finanzielle Unterstützungen angewiesen,
    weil die Mönche und Nonnen keine eigenen Einkommen haben.
    Traditionell leben sie selber von Spenden.


  • Der Bedarf im Monat für die Ernährung und Bekleidung eines Kindes beträgt
    5 Euro. Die Spenden werden direkt an die Mönche und Nonnen gebracht,
    so dass keine Verluste durch die Verwaltung entstehen.


  • Eine Welt-Projekte e.V. sammelt die Spenden und leitet sie direkt
    nach Vietnam weiter. Wir sind dankbar für Ihre Unterstützung auf das folgende
    Konto: Berliner Volksbank – BLZ 100 900 00 – Kto.-Nr. 5203747006




  • bilder.jpg
    kontakt.jpg


    nachoben.jpg